HOME BIOGRAPHIE AKTUELL MUSIK FOTOS BOOKING HOCHZEIT WORKSHOPS UNTERRICHT LINKS

MEIN GESANGSUNTERRICHT

Meine Spezialität ist der moderne Gesang (Pop, Musical, Jazz, Soul, Gospel usw.), mit Spezialgebiet "Belting Voice".

Moderne Gesangstechnik bedeutet, dass die Stimme auf natürliche Art und Weise (sprich von der natürlichen Sprechstimme aus basierend) gebildet wird.

Gleichzeitig kommt mir aber als Lehrerin für modernen Gesang meine persönliche mehrjährige Erfahrung mit dem klassischen Gesang in den verschiedensten Situationen immer wieder zugute.

Ich lege grossen Wert auf eine fundierte und funktionale, sprich stimmgerechte und gesunde Gesangstechnik, die ich nach dem von mir entwickelten und benannten Konzept "The balanced voice" unterrichte.

"The balanced voice" ist eine Gesangstechnik, die zu einer ausgeglichenen, natürlichen und gesunden Singstimme führt. Wie der Name bereits sagt, geht es darum die Stimme in Balance zu bringen. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei auf einen guten Mix zwischen den Registern (Brust- und Kopfstimme) und bruchlose Übergänge gelegt. Dies wird durch einen gleichbleibend guten Stimmbandschluss über den ganzen Stimmumfang erreicht, was mit speziell dafür entwickelten Übungen und Techniken trainiert werden kann. Durch ein gutes Gleichgewicht zwischen Muskelspannung und Luftstrom wird ein müheloses und freies Singen ermöglicht. "The balanced voice" wurde massgeblich beeinflusst durch die Speech Level-Methode, welche ursprünglich vom Amerikaner Seth Riggs entwickelt wurde. Er verband seine intensiven Studien der Belcanto-Technik mit Erkenntnissen aus der Stimmtherapie und der Medizin. Der Name "Speech Level" kommt daher, dass der Kehlkopf bei dieser Technik auf jeder Tonhöhe so entspannt bleibt wie bei der Sprachproduktion. Seth Riggs unterrichtete mit dieser Methode Stars wie Michael Jackson, Natalie Cole, Michael Bolton, Ray Charles, Stevie Wonder, Al Jarreau, Luther Vandross, Bette Midler und viele weitere.

Neben der "Balanced Voice" ist mir das Entdecken und Entwickeln von vielfältigen Klangfarben und spannenden "Special Effects" wichtig, damit die Stimme facettenreich, ausdrucksstark und individuell klingt und auf keinen Fall zu "akademisch", technisch oder "überkultiviert".

Die Individualität der Stimme und der Sängerpersönlichkeit soll bewahrt und gefördert werden. Auch stilistische Eigenheiten der verschiedenen Genres (Musical, Jazz, Pop, Rock, Soul) sollen berücksichtigt werden.

Neben der Technik lege ich grossen Wert auf die Interpretation. Singen soll nicht eine zu technische, kopflastige Angelegenheit werden, sondern soll auch emotional sein, eine "Message" rüberbringen und die Zuhörer berühren.

Neben der ganzen "Arbeit" an der Stimme soll auch die spontane Freude und der Spass am Singen und am Umgang mit der eigenen Stimme gefördert werden.

Jeder Schüler wird von mir dort "abgeholt", wo er gerade steht. Das heisst, ich verfahre nicht nach einem fixen Unterrichtskonzept, sondern setze die Schwerpunkte des Unterrichtes sehr individuell für jeden Einzelnen, je nach seinen Vorkenntnissen, Stärken, Schwächen und Interessen und seiner Persönlichkeit.

Meine Schüler sollen immer wissen wofür sie eine bestimmte Übung machen, oder was eine bestimmte Vorstellung bewirken soll.

Meine Schüler sollen lernen selbständig zu üben. Dazu kriegen sie von mir Hilfsmittel wie z.B. Instrumental-Playbacks ab CD, oder sie können gleich die ganze Gesangsstunde auf CD aufnehmen lassen, damit sie eine Übungsgrundlage haben. Ausserdem gebe ich klare Aufgaben zum Üben auf die nächste Stunde.

Ich versuche in meinen Lektionen ein entspanntes Umfeld zu schaffen, damit sich die Stimme möglichst frei entfalten kann. Ich vermittle Kritik konstruktiv, einfühlsam und motivierend. Meine Schüler sollen sich auf das gewünschte Ziel zu konzentrieren und nicht auf das Problem. Auch der spielerische und genussvolle Umgang mit der Stimme und ihren Möglichkeiten soll nicht zu kurz kommen.

Ich erkläre komplexe Zusammenhänge auf möglichst verständliche Art und Weise.

Ich berücksichtige die verschiedenen Lerntypen: Lernt mein entsprechender Schüler gut über eine mentale Vorstellung? Über eine Bewegung? Eine anatomische Erklärung? Über das Nachahmen eines Klanges?

Ich unterrichte mit Begeisterung, da es mein persönliches Anliegen ist, meine Freude am Singen, mein Fachwissen und meine langjährigen Erfahrungen als Sängerin und Gesangslehrerin weiterzugeben und mich an den Fortschritten und Entwicklungen meiner Schüler zu erfreuen.

Anmerkung: Der Einfachheit und besseren Lesbarkeit halber habe ich die männliche Form "Der Gesangsschüler" verwendet. Selbstverständlich ist jedes Mal auch "Die Gesangsschülerin" gemeint.

KONTAKT

Rechtliche Hinweise NEWSLETTER

last update: 10.08.2018    WebPublishing by somis.ch